Morgen
Triggerfinger
Konzert

Colossos Tour
support: The Weyers

Was lange rockt, wird schließlich mit einem Nummer-eins-Hit belohnt. So geschehen bei der belgischen Band Triggerfinger, die mit ihrer außergewöhnlichen Cover-Version „I Follow Rivers“ das belgische und niederländische Publikum sowie die Charts im Sturm erobert hat. Triggerfinger haben sich seit einigen Jahren zu echten Publikumsmagneten unter anderem bei Festivals wie dem Pink Pop oder Haldern Pop entwickelt und spielten außerdem ausverkaufte Shows in legendären Clubs wie dem Amsterdamer Paradiso. Die drei Vollblutmusiker beschreiben ihre Konzerte als „verrückten Gewittersturm“ und ihre Fans lieben sie dafür. Die Band, die Rock, Blues, Rockabilly und den Style von David Lynch in ihrem Sound vereint, kann verdammt laut und wild, aber eben auch etwas leiser und puristischer rocken, mit einer Leidenschaft und Lockerheit, wie man sie nur selten zu hören bekommt.
Eben erschien mit „Flesh Tight“ ein neues gitarrengetriebenes Stücke und Vorbote des im August erscheinenden Albums „Colossus“. Aber bei all der großartigen Musik: Zu wahrer Größe und darüber hinaus wachsen Gitarrist und Sänger Ruben Block, Drummer Mario Goossens und Bassist Paul Van Bruystegem erst auf der Bühne. Dort zeigen Triggerfinger ihren Charakter. Jahrelang waren Triggerfinger auf Tour, haben in Clubs, Pubs, Hallen und auf Festivals gespielt und am unnachahmlichen, kompromisslosen Sound gefeilt. Die Belgier sind eine grandiose laute Rockband, um im nächsten Moment ein in sich gekehrtes Trio zu werden, das von den feinen Nuancen des Lebens spielt oder den puren Blues zu verbreitet. Eine Band für eine Nacht und den Rest des Lebens. Darum darf man es getrost laut sagen: Triggerfinger sind eine Live-Band. Am 23. Oktober spielen die Antwerpener im Münchner Ampere (Muffatwerk).

Anfahrt Pressematerial Teilnehmen

Tickets
homepage
facebook