Thu
27.02
20

Asa

Konzert
Ihre musikalische DNA definiert die französisch-nigerianische Musikerin mit drei Namen: Fela Kuti, Bob Marley und Aretha Franklin. Mit einer Mischung aus Soul, Jazz, Reggae, Pop und Funk gelang Asa bereits mit ihrem Debüt 2007 der Erfolg. Es folgten Kollaborationen mit Kollegen wie Katie Melua und Lenny Kravitz. Zuletzt aber legte Asa eine Pause ein, die sie nun nach fünf Jahren mit dem neuen Album „Lucid“ beendet. In der aktuellen Liedersammlung beschäftigt sie sich mit der wichtigsten Nebensache der Welt, der Liebe. Allerdings mit der dunkleren Seite der Zuneigung, die auch zu einer destruktiven Beziehung führen kann.

Getting There Press Kit Interested

Tickets
homepage
facebook