23.02.
bis
24.02.
Tobias M. Draeger
Tanz / Theater

draeger u.Co
Daily Madness

Nach den Vorstellungen gibt es ein Publikumsgespräch:
23.02. Publikumsgespräch mit Sarah Israel
24.02. Publikumsgespräch mit Thomas Betz

Ein Mann allein in einem Büro, umgeben von unzähligen Post Its und einer einzigen Lampe. Die Bürowände als Spiegelung seiner Gedanken. Hier wird der Kampf zwischen seinem neurotischen Organisationszwang, des ihn umgebenden Chaos und dem großen Wunsch nach dem freien Fall ausgefochten.

„Draeger weiß Effekte zu setzen und die Spannung zu halten, agiert gekonnt mit Licht und Schatten und hat auch seine Partnerin, die Lampe, im Griff. Dass er ein hervorragender Tänzer ist, bestätigen nicht nur die Preise, die er in Wien und München erhalten hat, sondern auch sein Streben nach Perfektion.“
tanz.at, Dita Rudel, April 2015

„Der Mann ist eine Leuchte. (…) Hingehauen hat Draegers (…) Stück „Daily Madness“, das nicht beim Objekttheater verbleibt, weil sein Präzisionstanz auf die Feinmechanik setzt, die er zuvor mit Simon Meier (Rosas), Daniel Hellmann und Quan Bui Ngoc (les ballets C de la B) entwickelt hat.“
Arnd Wesemann tanz, April 2015

Idee/ Choreographie: Tobias M. Draeger
Coaching: Quan Bui Ngoc “les Ballets C de la B”
Tanz: Tobias M. Draeger
Technik: Christian Geisberg
Produktionsleitung: Sabine Klötzer/ SISK


Anfahrt Pressematerial Teilnehmen

homepage