Di
09.05
17
Café & Kosmos
Wort

ALMA
Forschung mit dem weltgrößten Radio-Observatorium

Seit 2013 ist ALMA – das Atacama Large Millimeter/submillimeter Array – offiziell in Betrieb. ALMA ist das größte Radioteleskop der Welt und besteht aus 66 Hochpräzisionsantennen die über die Chajnantor Hochebene, im nördlichen Chile, verteilt sind. Die Hochebene befindet sich 5000 Meter über dem Meeresspiegel und damit ist ALMA die höchstgelegene astronomische Forschungseinrichtung der Welt.

Seit seiner Inbetriebnahme hat ALMA unser Wissen über das kalte Universum revolutioniert. Dr. Wild von der Europäischen Südsternwarte gib einen Überblick über die wichtigsten Entdeckungen, die in den letzten Jahren mit ALMA gemacht wurden und erzählt was wir von dem Teleskop in Zukunft noch erwarten können.

Anfahrt Pressematerial