Mo
30.10
17
Kurt Schwitters
Die Ursonate
Konzert

Ein dadaistisches Lautgedicht in vier Sätzen
Voice und Musik: Thomas Krüger w/ Anke Lucks & Potsa Lotsa

Vor 100 Jahren spielte die Welt verrückt und die Kunst gibt dem Wahnsinn eine Form. Künstler und arbeiteten sich an industrieller Revolution und gesellschaftlichen Konflikten ab. Kurt Schwitters schuf mit der Ursonate ein globales Manifest der Grenzüberschreitungen in künstlerisches Neuland.
Und heute feiern wir Dada erneut. Diesmal deutsch – deutsch vereint. Konflikte gibt es genug, seltsame Staatsoberhäupter ohnehin und eine digitale Revolution, die den klassischen Arbeitnehmer nach und nach überflüssig werden lässt. Da klingt das einstige Werk von Schwitters in der Version vom Bläserquartett Potsa Lotsa wie frisch komponiert, und der von Thomas Krüger vorgetragene Text bleibt ebenfalls in Intensität und Aussagekraft hoch aktuell.


Thomas Küger (voice)
Anke Lucks (trombone)
Silke Eberhard (alto saxophone)
Patrick Braun (tenor saxophone)
Nikolaus Neuser (trumpet)
Gerhard Gschlößl (trombone)




Anfahrt Pressematerial Teilnehmen