30.07
&
31.07

Felix Ruckert

Tanz / Theater

Tanzwerkstatt Europa

RING

„RING“ ist eine choreografische Reflexion über Kontakt und Nähe. Die Inszenierung begründete 1999 eine Theaterform, für die sich erst mehrere Jahre später der Begriff „immersiv“ durchsetzte. Die Performer:innen sind nicht nur Darsteller:innen, sondern treten in einen Dialog mit dem Publikum, der über Worte hinausgeht. Mit festgelegten Bewegungsabläufen und improvisiertem Spiel katalysieren sie emotionale Reaktionen, die der Ausganspunkt für persönliche Entdeckungen bei den Zuschauer:innen sein können.

„RING“ wurde seit der Uraufführung in über 30 Städten weltweit gezeigt. Im Rahmen des Projektes „Lebendiges Archiv“ des Kulturreferates der Landeshauptstadt München soll die Produktion 25 Jahre später zu neuem Leben erwachen.

Anfahrt Pressematerial

Offizielle Webseite